Sie befinden sich hier:
Blog / Dienstfahrrad

/ E-Roller über Arbeitgeber leasen - der DienstRoller

Zurück zur Übersicht

E-Roller über Arbeitgeber leasen - der DienstRoller

Dienstfahrrad | 

Max Reinhardt,

Bewohnerinnen und Bewohnern aus Großstädten sind sie länger ein Begriff:

Sie sind futuristisch. Sie fahren mit einem leisen Surren durch die Straßen. Und sie sind häufig als Eigentum eines Sharing-Anbieters gebrandet: E-Roller. Vielleicht ist der ein oder andere selber einmal so einen E-Roller gefahren. Wenn nicht, dann sprechen wir von Eleasa vorab eine große Empfehlung aus - das Fahrerlebnis ist etwas Besonderes. Und das Beste: Durch den DienstRoller von Eleasa ist der Weg zu einem eigenen E-Roller nicht mehr weit. 

100 % Fahrfreude - 0 % Emissionen

E-Roller bieten ein tolles Fahrgefühl und Sie als Fahrerin oder Fahrer benötigen in vielen Fällen noch nicht einmal einen extra Führerschein. Für alle Roller mit einer Geschwindigkeit von maximal 45 km/h reicht der "normale" Autoführerschein, den Sie beim Bestehen seiner praktischen Prüfung erhalten haben, aus. Und diese 45 km/h sind durch eine hohe Antriebsstärke schnell erreicht, weshalb der Gesetzgeber - wie bei den klassischen Rollern der bekannten Marken auch - eine Helmpflicht vorgegeben hat.

Auch außerhalb der Großstadt sind die wendigen Roller eine ernstzunehmende Alternative zum Auto. Mit einer durchschnittlichen Reichweite von 40 bis 45 Kilometern (der durchschnittliche Arbeitsweg beträgt in Deutschland 17 Kilometer) sind Teilfahrten auf Landstraßen kein Problem und ohne Probleme machbar. Der Stauraum unter der Sitzfläche bietet ausreichend Platz für Taschen und Rucksäcke.

Die E-Roller der Marke Kumpan - Mobilität Made in Germany

Eines der Unternehmen, das den Trend der elektrischen Mobilität früh erkannt und aufgegriffen hat, ist die Marke Kumpan aus Remagen. Drei Brüder haben die e-bility GmbH mit der Marke Kumpan 2010 gegründet – seitdem ist das Unternehmen mit Leidenschaft und Herzblut dabei, das Thema E-Mobilität voranzutreiben und leistungsfähige E-Roller zu produzieren. 

Das Unternehmen entwirft alle Fahrzeuge und entwickelt die technischen Innovationen selber. Nicht nur das Design, sondern Lösungen, wie ein Touchscreen Display, Keyless go und Wechselakkus zeichnen die Roller aus. Und gemeinsam mit Eleasa sind die E-Roller ab sofort mit einer Ersparnis von bis zu 35% gegenüber dem Einzelkauf erhältlich. 

E-Roller leasen über den Arbeitgeber

2012 wurde das existierende Dienstwagen-Privileg für Unternehmen auf Fahrräder ausgeweitet. Das DienstFahrrad war geboren und ist seit seiner Einführung eines der beliebtesten Mitarbeiter-Benefits. So wünschen sich zum Beispiel 36% aller Beschäftigten einen Arbeitgeber, der eine Entgeltumwandlung für das Fahrrad anbietet.

Da nicht jeder Arbeitnehmer und jede Arbeitnehmende die passende Infrastruktur vor Ort und das Bedürfnis nach einem neuen Fahrrad hat, führt Eleasa den DienstRoller ein. Im Rahmen der betrieblichen Mikromobilität möchten wir Unternehmen und die Mitarbeitenden für umweltfreundliche Alternativen begeistern und somit unseren Teil zur Mobilitätswende beitragen. 

Durch eine starke Partnerschaft im Bereich des Leasings und der E-Roller Herstellung bieten Eleasa und Kumpan Ihnen eine schlagkräftige Kombination aus Leasinggesellschaft und technischem Wissen, um Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket für ein Firmenroller-Modell anbieten zu können.

Eleasa und Kumpan - eine Kooperation, die passt

“Mit dem Angebot schließen wir die Lücke zwischen Dienstfahrrad und Dienstwagen”, sagt Eleasa-Chef Nikolaus Kochen. “Mit Kumpan Electric haben wir dazu den perfekten Partner gefunden: Die E-Roller sind emissionsfrei, eine echte Alternative zum Auto und werden zu 100 Prozent in Deutschland produziert.”

“Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Eleasa”, sagt Patrik Tykesson, einer der Geschäftsführer und Gründer von Kumpan Electric. “Das Unternehmen denkt Mobilität ganzheitlich und handelt dabei innovativ und agil, so wie wir es für eine gelungene Mobilitätswende brauchen.

 

Der DienstRoller - so geht's

Um den DienstRoller im Unternehmen einzuführen, schließen der Endkunde und Eleasa zunächst eine sogenannte Rahmenvereinbarung, in der Rechte und Pflichten des Leasingnehmers (das Unternehmen) und des -Gebers (Eleasa) geregelt sind. Anschließend stellen wir Portale für Arbeitnehmende und Arbeitgeber bereit, die in der CI des Unternehmens gehalten sind.

Nach der Freischaltung können Mitarbeitende von Unternehmen, die das Konzept bei sich integriert haben, das gewünschte Modell bequem über das Portal bestellen. Die Lieferung erfolgt per Spedition an die Haustür. Die mitgelieferten Akkus laden die Mitarbeitenden bequem an jeder Haushaltssteckdose auf – eine Ladestruktur vor Ort ist also nicht zwingend notwendig.

Mitarbeitende können sich bei allen Transportmitteln auf Dienstleistungen wie die Anlieferung und den Rundum-Schutz verlassen, sodass einer sorgenfreien Mobilität nichts mehr im Wege steht! Weitere Informationen zu den Themen Kundendienst & Abdeckung finden Sie auf dieser Seite.

Interessiert? Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitenden das E-Roller-Leasing über den Arbeitgeber

Interessierte Unternehmen melden sich per Mail an info@eleasa.de oder telefonisch unter der Nummer 0511 30 400 300 und vereinbaren ein Gespräch mit einem Eleasa-Mitarbeiter. Wir beraten Sie gerne unverbindlich zu den Themen betriebliche Mikromobilität, E-Roller und Mitarbeiter Benefits per Gehaltsumwandlung.